gestern nacht sind wir auf seinem balkon gelegen. wir haben uns ganz fett in decken eingepackt und auf seinen liegestuhl gekuschelt, er hat schöne musik angesteckt und so sind wir dann ein paar stunden dort gelegen. die sterne haben geleuchtet und einer war besonders hell. Dann hat er angefangen die lyriken mitzuflüßtern, genau in mein ohr. es war so schön. ich habe einfach ganz genau gewusst, dass ich in diesem moment nirgendwo anders hingehöre. nur zu ihm.

und dann tun sich aber wieder diese zweifel auf. wir passen doch gar nicht zusammen. ich bin in seiner nähe immer so angespannt wie eine 13 jährige vor ihrem ersten date. und ich bin jetzt schon so verdammt abhängig von jeder seiner gefühlsregungen. ich sehe das er die stirn runzelt und ich gehe in gedanken schnell durch was ich alles falsch gemacht haben könnte, und dass ich ihn warscheinlich langweile. ich habe jetzt schon immer vor augen dass er bald aufhören wird mich zu mögen. ich ihm zu anstrengend oder zu ruhig sein werde.            abgesehen davon ist er noch so total auf metal und gothic, und ich kann dem ganzen eigentlich nichts mehr abgewinnen. das heißt das weggehen ist für mich auch nicht so lustig (außer ich trink mich in grund und boden, dh mir ist eh schon alles egal)

und zu alledem kommt halt auch noch, dass meine freundin jetzt denkt das ich ihn ihr ausgespannt habe. was nicht stimmt. er war nicht in sie verliebt, dass hat er mir gesagt. er hat es die ganze zeit gewusst, ka wieso er sie weiter hat in dem glauben lassen. jedenfalls konnten er und ich von anfang an so richtig gut miteinander reden... und dann ist es halt passiert.

aber jetzt weiß ich eh nicht wie es weitergehn soll *wein*

24.6.07 15:30
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mey / Website (24.6.07 15:48)
Wenn du dich vor/bei ihm nicht entspannen kannst, dann stimmt da irgendwas zwischen euch noch nicht so ganz...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen